Dass der Moderne Musikzug der Füsilier-Garde nicht nur in der Kampagne aktiv wird, bewies er einmal mehr am 16.07.2022 im gut besuchten Saal des neuen FG-Hauses. Mit dem brandneuen Format Da Capo – „de Ton klappt“, lud der Musikzug unter der Leitung von Friedhelm Jungbluth zu einem geselligen Abend ein, an dem er einen breiten Querschnitt seines Repertoires zum Besten gab.

Beginnend mit unserem Gardemarsch kamen die Freunde der Marsch-, Polka- und Walzermusik im ersten Teil des Programms voll auf ihre Kosten, während der zweite Teil des abwechslungsreichen Abends von Klassikern der Rock-, Pop- und Schlagermusik geprägt war. Die Musikerinnen und Musiker, von denen einige schon seit vielen Jahren Teil der Gruppe sind, während andere, wie zum Beispiel ein engagierter Jungtrommler, bei da Capo einen der ersten großen Auftritte verzeichneten, liefen dabei zur Höchstform auf.

Informativ und humorvoll führte Thomas Lehr durch das Programm, welches von den zahlreich erschienenen Gästen aus dem Kreis der FG-Familie und befreundeter Korporationen mit viel Applaus bedacht wurde. Klar, dass da die Musiker und
Musikerinnen nicht ohne Zugabe – da Capo – von der Bühne kamen.

Dank des engagierten Küchenteams und der guten Organisation von Jürgen Schick blieb bei Da Capo kein Wunsch offen und der kurzweilige und unterhaltsame Abend zeigte einmal mehr, dass beim Musikzug der Füsilier-Garde nicht nur de Ton, sondern auch de Kram klappt.

Text: Luisa Lehr 
Fotos: Maximilian Diehl